Sicherheit

Voraussetzung für die Teilnahme an der Fahrradsternfahrt ist ein verkehrssicheres Fahrrad* und das rechtzeitige Erscheinen an den Sammelpunkten (15 Minuten vor Startzeit!).


Was braucht ein verkehrssicheres Fahrrad?*

  • zwei unabhängig voneinander wirkende Bremsen (Rücktrittbremse und eine Handbremse oder zwei Handbremsen)
  • einen Dynamo (Batterielicht ist nur bei Rennrädern unter 11 kg gestattet)
  • Frontscheinwerfer und weißer Frontreflektor (auch in einem kombinierten Gehäuse)
  • ein rotes Rücklicht und einen großflächigen, roten Rückstrahler
  • einen kleinen roten Rückstrahler, der max. 60 cm über dem Boden montiert ist
  • Speichenreflektoren oder reflektierende Mantelstreifen
  • je zwei gelbe Rückstrahler an den Pedalen
  • eine wirkungsvolle, helltönende Klingel

Die Veranstalterin Region Hannover und die Polizei
empfehlen das Tragen eines Fahrradhelms.

Bitte unbedingt beachten:

Voraussetzung für die Teilnahme ist außerdem ein verkehrssicheres Fahrrad. Möglichst 15 Minuten vor Start an den Zustiegs- und Sammelpunkten einfinden. Es kann immer zu Zeitverschiebungen kommen.

Den Anweisungen der Polizei bzw. den Ordnern Folge leisten.
Das Tragen eines Helmes wird dringend empfohlen. Alkoholisierte Teilnehmer werden von den Touren der Sternfahrt ausgeschlossen. Keinen Abfall auf die Strecke werfen, andere Verkehrsteilnehmer können dadurch gefährdet werden. Liegengebliebene Teilnehmer müssen im Rahmen der StVO weiterfahren bzw. werden vom Schlussfahrzeug des Veranstalters aufgenommen. Bitte auf andere Teilnehmer Rücksicht nehmen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Regionstouren:
Diese finden im Rahmen der StVO statt. Daher bitte die Radwege nutzen und Ampeln beachten.
Den Anweisungen der begleitenden Ordner folgen!
Wir fahren in zeitversetzten Gruppen zu max. 15 Personen.
Pulkbildung bzw. Fahren nach Verbandsrecht gem. §27 StVO darf nicht in Anspruch genommen werden.

Stadttouren:
Diese werden im geschlossenen Verband geführt und von der Polizei begleitet. Auf keinen Fall das Führungsfahrzeug überholen. Grundsätzlich darf nur der/die in Fahrtrichtung führende/n Fahrstreifen genutzt werden. Nicht in den Gegenverkehr fahren.
Auf der linken Straßenseite eine Gasse bilden, damit Fahrradordner/ Polizeikräder überholen können.
Außerhalb des Feldes gilt die StVO!

Zielpunkt Georgsplatz:
Bitte nutzen Sie für das Abstellen der Räder die
ausgewiesenen Fahrradparkplätze rund um den Georgsplatz.